0Item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Mit vier Titelgewinnen (1934, 1938, 1982 und 2006) sowie 18 Endrundenteilnahmen rangiert Italien knapp hinter dem fünffachen Weltmeister Brasilien und steht gleichauf mit Deutschland. Kapitän und Torhüter Gianluigi Buffon ist der einzige Titelträger von Deutschland 2006, der der aktuellen Nazionale noch angehört und dort nach wie vor eine prägende Rolle spielt. Italiens Abwehrreihe ist traditionell solide und auch das Mittelfeld hat mit der Entfaltung von Marco Verratti neue Impulse bekommen. In der Offensive hingegen ist die Ablösung durch die nächste Generation noch immer nicht gelungen. Während Mario Balotelli seine Chance bisher größtenteils ungenutzt ließ, plagt sich Giuseppe Rossi mit häufigen Verletzungen herum und Stephan El Shaarawy hat inzwischen deutlich an Qualität und Schwung verloren. Auch wenn sich die Azzurri zuletzt durch Spieler mit italienischen Wurzeln aus Südamerika verstärkt haben, im Angriff fehlt der Nazionale bis heute ein Torjäger von internationalem Rang. Graziano Pellé oder Éder zeigten bei der EURO 2016, dass sie diese Lücke füllen könnten.

Italien

In absteigender Reihenfolge

   

5 Artikel

In absteigender Reihenfolge

   

5 Artikel