0Item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Nach dem Rücktritt illustrer Routiniers ist es nun an der Generation von 1990, das Ruder in die Hand zu nehmen. In der Qualifikation für Brasilien 2014 hat sie ja bereits einen ausgesprochen guten Eindruck hinterlassen. Dieser wurde bei der UEFA EURO 2016 sogar noch übertroffen. In der Gruppenphase verloren die Nordeuropäer kein Spiel und besiegten im Achtelfinale sogar England. Im Viertelfinale war dann Gastgeber Frankreich jedoch eine Nummer zu Groß. Die Tore und das Talent von Spielern wie Gylfi Sigurdsson oder Kolbeinn Sigthórsson, die der isländischen Auswahl 2011 bereits zu ihrem Debüt bei der U-21-Europameisterschaft verholfen haben, spielten dabei eine Schlüsselrolle.

Island

In absteigender Reihenfolge

   

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge

   

2 Artikel